Handel mit Binären Optionen

Der Binäroptionshandel erfreut sich wachsender Beliebtheit. Fortgeschrittene Trader und Einsteiger sind begeistert von der Einfachheit dieses Finanzprodukts und können es gar nicht erwarten die verschiedenen Optionen zu handeln. Manche Broker bezahlen bis zu 85 Prozent für jeden erfolgreichen Optionshandel und das macht Binäre Optionen bereits zum vielleicht lukrativsten Finanzprodukt zurzeit.

Das Prinzip der Binären Optionen könnte einfacher nicht sein: Wenn Sie in eine Option investieren, kaufen Sie keine Aktie, Währung oder einen Rohstoff, aber Sie spekulieren darauf wie sich der Kurs dieses Basiswerts entwickeln wird. Deswegen ist dieses innovative Finanzprodukt auch die erste Wahl für Leute, die bereits mit dem Handeln vertraut sind. Allerdings sind Binäre Optionen so einfach zu verstehen, dass man selbst als Einsteiger keine Probleme haben wird sich schnell zurecht zu finden.

Der Handel bei Banc de Binary

Der Handel bei Banc de Binary

Trading Tipp

Unsere Top-Empfehlung für den Handel mit binären Optionen ist der Broker Banc de Binary. Banc de Binary ist international einer der größten Binärbroker und erfreut sich auch im deutschsprachigen Raum sehr großer Beliebtheit.

Jetzt Anmelden!
Eröffnen Sie ein kostenloses Konto

Binäre Optionen online handeln

Vor einigen Jahren waren Binäre Optionen nur etwas für professionelle Trader und große Banken. Sie wurden “over the counter” gehandelt und waren für private Investoren nicht verfügbar.

Heutzutage gibt es sehr viele Broker für Binäre Optionen, die einen online Handel für private Investoren bieten. Und das Beste ist: Im Vergleich zu einem Aktien Depot oder dem Handel von Futures oder CFDs benötigen Sie nicht viel Geld um mit dem Handel zu starten. Sie können so wenig wie 100 Euro (abhängig vom Broker) einzahlen um Ihr Konto aufzuladen und Optionen für gerade einmal 10 Euro kaufen – ein weiterer Grund warum Sie sich diese interessante Investitionsmöglichkeit einmal näher ansehen sollten.

Wie handelt man mit Binären Optionen?

Der Handel mit Binären Optionen ist nicht schwierig und das Prinzip dieser Optionen ist sehr leicht zu verstehen. Im Folgenden eine kurze Einführung um dieses Prinzip zu verstehen:

Dem Namen nach haben Binäre Optionen genau zwei Ausgänge: Wenn eine Option fällig ist, kann sie entweder “im Geld” oder “aus dem Geld” sein – entweder gewinnen oder verlieren Sie. Wenn Sie die richtige Richtung eines Basiswerts tippen, wird die Option “Im Geld” enden und Ihre Rendite beträgt zwischen 70 und 85%. Wenn die Option “aus dem Geld” endet, erhalten Sie bei einigen Brokern einen Betrag von 10 – 15% wieder zurück, verlieren also fast den gesamten Kaufpreis. Das sind die einfachen Regeln dieser Investitionsart.

Wenn Sie Binäre Optionen handeln, gibt es nur wenige wichtige Schritte, die Sie gehen müssen. Das einfachste Konzept ist das Folgende:

• Wählen Sie einen Basiswert (eine Aktie, einen Rohstoff, eine Währung) und den Verfallszeitpunkt der Option
• Wählen Sie den Betrag, den Sie setzen möchten
• Wählen Sie die Richtung in der sich der Basiswert bewegen soll (hoch = call, runter = put)

Der Handel bei AnyOption

So einfach handeln Sie bei AnyOption

Zunächst einmal müssen Sie wählen mit welchem Basiswert Sie arbeiten möchten. Die meisten Broker bieten die verschiedensten Basiswerte wie Währungspaare, Aktien, Indizes, Gold, Öl, und vieles mehr. Dann wählen Sie die Verfallszeit der Option, die auch nur bei 60 Sekunden, aber auch bei einem Monat liegen kann. Geben Sie den Betrag ein, den Sie setzen möchten und dann müssen Sie nur entscheiden ob sich der Kurs nach oben oder unten bewegen wird. Klicken Sie auf “Jetzt Handeln” und schon sind Sie fertig!

Basiswerte beim Handel mit Binären Optionen

Wenn Sie Binäre Optionen handeln kaufen Sie nicht einfach einen Basiswert, sondern setzen nur auf die Kursbewegung desselben. Alle Broker bieten eine sehr breite Vielfalt an Basiswerten. Dazu gehören Währungspaare, Rohstoffe, Indizes und Aktien.

Handel mit Währungspaaren (Forex): Wenn Sie auf dem Devisenmarkt aktiv werden möchten, können Sie bei Binären Optionsbrokern die großen Währungspaare wie EUR/USD, GBP/USD, USD/CHF, USD/JPY, AUD/USD, USD/CAD, EUR/GBP oder EUR/JPY und viele mehr handeln.

Handel mit Optionen auf Rohstoffe: Erfahrene Trader handeln immer auch mit Rohstoffen. Wenn sich die Weltwirtschaft in der Krise befindet, sind Rohstoffe wie Edelmetalle immer ein sicherer Hafen. Mit Binären Optionen können Sie zum Beispiel auf Gold und Silber, oder auch Öl und viele andere Rohstoffe setzen.

Handel mit Optionen auf Indizes: Der Handel mit Indizes ist in vielen Fällen einfacher als mit einzelnen Aktien. Der Grund dafür ist, dass ein Index die durchschnittliche Bewegung vieler Aktien gleichzeitig widerspiegelt. Sie diversifizieren sich also automatisch und sind nicht abhängig von nur einer Aktie. Broker für Binäre Optionen bieten Ihnen die Möglichkeit auf Indizes wie den Dow Jones, Nasdaq, S&P 500, Dax 30, Nikkei, SMI und viele mehr zu setzen.

Optionshandel mit Aktien: Wenn Sie jedoch einzelne Aktien handeln möchten, können Sie das auch mit Binären Optionen tun. Dazu gehören zum Beispiel Aktien großer Unternehmen wie IBM, EXXON, McDonalds, Sony, Microsoft, Google, Facebook, Amex, Coca Cola, Apple, Nike, Amazon, BP, Citigroup und viele mehr.

Grundlagen des Binäroptionshandels

Der Handel mit Binären Optionen ist sehr unkompliziert und selbst neue Händler können die Grundlagen sehr schnell erlernen. Wenn Sie neu beim Handeln sind, sind es vor allem die Begriffe, die Sie als erstes verstehen müssen. Deswegen erklären wir Ihnen im Folgenden die grundsätzlichen Begriffe, die Sie wissen sollten:

Ausübungspreis: Sowohl der Broker als auch der Trader verständigen sich auf einen bestimmten Preis (Ausübungspreis) den der Basiswert einer Option erreichen muss damit eine Auszahlung erfolgt.

Verfallszeitpunkt: Binäre Optionen laufen irgendwann aus und der Vertrag zwischen Broker und Trader wird aufgelöst. Zu diesem Zeitpunkt wird der aktuelle Preis des Basiswerts mit dem Ausübungspreis verglichen um zu ermitteln ob die Option “im Geld” oder “aus dem Geld” ist.

Im Geld: Der Ausübungspreis hat den aktuellen Basiswert durchbrochen. Als Konsequenz ist die Binäre Option zurzeit “im Geld” und wird einen positiven Ertrag liefern so lange der Ausübungspreis zum Verfallszeitpunkt darüber (Call) oder darunter (Put) liegt.

Aus dem Geld: Der Ausübungspreis wurde bisher nicht erreicht und die Binäre Option ist “aus dem Geld”. Wenn der Preis bis zum Verfallszeitpunkt den Ausübungspreis nicht durchbricht ist der Einsatz verloren.

Up/Down – High/Low Optionen: Das ist der Klassiker unter den Binären Optionen. Grundsätzlich setzen Sie dabei darauf, dass der Preis eines Basiswerts zum Verfallszeitpunkt über oder unter dem aktuellen Kurs liegt. Wenn Sie glauben, dass der Kurs steigen, also höher liegen wird, müssen Sie eine Binäre Call Option kaufen. Eine Binäre Call Option ist ein Vertrag, der den Investor belohnt wenn der Kurs über dem Ausübungspreis liegt. Das Gegenteil ist die Binäre Put Option, die den Investor belohnt wenn der Kurs darunter liegt.

Binäre Touch Optionen: Sie müssen sich entscheiden ob der Preis des Basiswerts einen bestimmten und vorgegebenen Zielpreis erreicht bis die Option verfällt. Wenn Sie denken, dass ein bestimmtes Preislevel erreicht wird bevor die Option verfällt, sollten Sie eine Touch Up Option oder eine Touch Down Option kaufen, je nachdem in welche Richtung Sie glauben dass sich der Kurs bewegt. Wenn Sie glauben, dass der Kurs weder das hohe, noch das niedrige Level erreicht, sollten Sie eine No Touch Option kaufen.

Range/Boundary/Grenze Optionen: Diese Optionen haben sowohl einen hohen als auch einen niedrigen Preis. Sie müssen entscheiden ob die Option innerhalb dieser Preise bleibt oder sich außerhalb bewegt.

Trading Tipp

Das größte Problem des binären Optionshandels ist momentan vor allem noch die fehlende bzw. mangelhafte Regulierung. Zypern – wo die meisten Broker ansässig sind – war zwar Anfang 2012 das erste Land, dass eine solche Regulierung und Lizenzierung eingeführt hat, die tatsächliche Umsetzung verläuft aber sehr schleppend. Da ist es umso erfreulicher, dass das Unternehmen Banc de Binary als erstes Unternehmen eine solche Lizenz bekommen hat. Darüber hinaus ist Banc de Binary auch noch von der britischen Financial Services Authority lizenziert. Hier können Sie sich Banc de Binary näher ansehen.