Wallstreet Trick oder Betrug?

Der Wallstreet Trick ist ein Thema, das heiß diskutiert wird. In Blogs und in Foren sind die verschiedensten Kommentare zu diesem selbsternannten Trick zu lesen, der früher als Binary Code oder heute auch als Binär dekodiert bekannt ist. Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach: Jemand behauptet mit einem bestimmten Trading System mit Binären Optionen viel Geld verdienen zu können. Dieses System wird jedem, der sich dafür interessiert beigebracht, so dass jeder damit Geld verdienen kann. Das soll auch ganz einfach funktionieren. Man muss sich nur anmelden, bekommt verschiedene Informationen zum handeln und soll dann in der Lage sein damit Geld zu verdienen.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Lassen Sie die Finger davon! Der Wallstreet Trick ist nichts anderes als eine Masche um Leute ohne die nötigen Vorkenntnisse zum Traden zu bewegen. „Warum“ fragen Sie sich jetzt vielleicht – die Antwort gibt es später.

Trading Tipp: Sicheres Handeln

Bis vor kurzer Zeit war das große Problem des Binäroptionshandels die fehlende Regulierung. Das ist jetzt vorbei: Banc de Binary ist der erste Broker der sowohl von der Aufsichtsbehörde CySEC in Zypern, also auch von der britischen FSA reguliert ist.
Hier können Sie sich Banc de Binary näher ansehen.

Natürlich sollte man nicht zu schnell sein und ein System in Ruhe bewerten, aber in diesem Fall ist es eindeutig. Das System, das in einfachen Videos gelehrt wird ist extrem einfach und leicht verständlich. Damit ist aber noch gar nichts gewonnen. Denn um beim Handel mit Binären Optionen Erfolg zu haben ist sehr viel mehr als ein einfaches System nötig. Werfen wir einen Blick auf die Maschinerie von Wallstreet Trick um das Ganze zu verdeutlichen:

Der Binary Code – Vorläufer des Wallstreet Tricks

Binary CodeDer Wallstreet Trick ist nicht neu, sondern war schon Anfang 2012 unter „Binary Code“ bekannt. Damals wurde allerdings die Marketingmaschinerie noch nicht ganz so groß aufgezogen und der Binary Code fand nicht so große Verbreitung wie der Wallstreet Trick. Das System ist allerdings vom Prinzip her gleich: Über eine große Datenbank von eMail-Adressen werden sehr viele „potentielle Opfer“ kontaktiert und auf eine Webseite gelockt – eine sogenannte Squeeze-Page wie diese in der Marketingsprache genannt wird. Dort wird im Falle des Binary Codes noch mit einer Kombination aus Verschwörungstheorien und Eliten, welche geheimes Wissen horten, gearbeitet um die Leser neugierig zu machen. Aber zum Glück gibt es den Binary Code, der all dieses Wissen erstmals enthüllt und Sie von nun an sehr leicht und vor allem auch sehr schnell Geld verdienen können – vorausgesetzt Sie eignen sich dieses Wissen an (natürlich geht das nur heute – Zeitverknappung ist eine beliebte Taktik im Marketing). Später im Wallstreet Trick wird „nur“ mehr damit geworben: „In 21 Minuten lernt hier jeder, wie Wallstreet Banker Millionen verdienen.“ Aber auch das genügt, um bei vielen Menschen, die sich das schnelle Geld innerhalb kurzer Zeit versprechen, die Neugier zu wecken.

Nur mal hier kurz angemerkt: Das schnelle Geld innerhalb von kurzer Zeit gibt es nicht. Geld verdienen bedeutet in der Regel seine Energie in eine Sache zu stecken und als Ausgleich monetär dafür entlohnt zu werden. Wenn Sie immer noch dem schnellen Geld hinterherjagen, dann werden Sie auch noch oft auf solche Systeme hereinfallen (Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. – Konfuzius).

Gut, der interessierte Benutzer meldet sich in der Folge in einer Anmeldemaske an und erhält im Backend alle geheimen Infos mit denen er von nun an als professioneller Börsenhändler das große Geld machen wird. All das mit wenigen kurzen Videos und etwas Infomaterial. Respekt. Die meisten erfolgreichen Trader brauchen Jahre um überhaupt profitabel handeln zu können. Otto-Normalverbraucher, der keine Ahnung von den Finanzmärkten hat, schafft dies in einer halben Stunde. Forex made easy.

In Folge wird man per eMail noch mit zahlreichen Erfahrungsberichten, natürlich positiven, zugemüllt. Die Erfahrungsberichte sind – Sie haben es geahnt – nicht echt und auch der Hauptprotagonist des Binary Codes ist fake: Hajo Erzbach, so das Pseudonym des erfolgreichen Traders, findet sich auch auf auf iStock wieder.

Der Wallstreet Trick – Binary Code reloaded

Wallstreet TrickIm Wallstreet Trick finden wir dieselbe Masche wieder, nur noch deutlich besser aufbereitet. Respekt an das Marketing-Team des Wallstreet-Tricks, denn das ist wirklich – ohne Kosten und Mühen zu scheuen – bis ins kleinste Detail durchgeplant.

Die erste Kontaktaufnahme erfolgt wiederum per eMail und die Leser werden auf eine Squeeze-Page weitergeleitet, die mittels ZDF, CNN, CNBC und NTV Logo Seriosität vermittelt. Was noch deutlich mehr Eindruck als im Binary Code hinterlässt ist, dass mit einem Seminar geworben wird und sogar Ausschnitte von diesem Seminar gezeigt werden. Der Hauptprotagonist ist diesmal nicht mehr Hajo, sondern ein neues Gesicht, der erfolgreiche Börsenhändler Norbert. Norbert ist natürlich ein Schauspieler der die Rolle des erfolgreichen Traders und Seminarleiters übernimmt. Auch der Seminarraum ist gefüllt mit Schauspielern, die dem Vortrag des dynamischen jungen Mannes über das lukrative Finanzprodukt der binären Optionen aufmerksam folgen. Und auch die Erfahrungsberichte, die beim Binary Code nur per eMail ins Haus oder in die Wohnung „geflattert“ sind, sind im Wallstreet Trick wesentlich eindrucksvoller: In Videointerviews stehen erfolgreiche Trader (vormals Studenten, Hausfrauen, Angestellte, …) Rede und Antwort und erzählen, wie ihnen der Wallstreet Trick zu einem neuen Leben verholfen hat und sie jetzt mit binären Optionen sehr viel Geld verdienen. Ob das ganze Betrug ist möge an anderer Stelle beurteilt werden. Allerdings sollte man auch hinterfragen, ob dann nicht der Zahnarzt aus der Fernsehwerbung ebenfalls Betrug ist.

Kann man mit dem Wallstreet Trick Geld verdienen?

Wer sich die Mühe macht das einfache Trading System kennen zu lernen, wird sehr schnell feststellen, dass man dabei kaum von einem System sprechen kann. Der Trick soll der sein, dass man Trends erkennt (“The Trend is your Friend”) und darauf 60 Sekunden Optionen setzt. Sie schauen sich also einen Chart an, erkennen einen Aufwärtstrend und kaufen schnell eine 60 Sekunden Call Option.

Während diese Strategie grundsätzlich funktionieren kann gibt es dabei einige Probleme:

Erstens ist es kaum möglich mit den einfachen Indikatoren, die der Wallstreet Trick vorgibt, Trends zu erkennen. Was man damit ausfindig machen kann sind “Scheintrends”, also Trends, die so aussehen aber keine wirklichen sind.

Anmerkung: Egal mit welchen Indikatoren Sie arbeiten, sei es MACD, RSI, ADX oder wie im Wallstreet Trick mit Bollinger-Bands, es handelt sich immer um Informationen aus der Vergangenheit und der Indikator bereitet diese nur für das menschliche Auge übersichtlicher auf. Ein Indikator kann aber nicht die Zukunft vorhersagen.

Zweitens eignen sich 60 Sekunden Optionen kaum für den Handel mit Trends. Sie sind einfach viel zu kurzfristig angelegt und selbst wenn man einen eindeutigen Trend vorliegen hat, kann es innerhalb der 60 Sekunden einen kurzen Gegentrend geben. Sie liegen dann mit Ihrer Analyse richtig, aber die Option endet trotzdem aus dem Geld.

Anmerkung: Wenn Sie sich näher mit binären Optionen beschäftigen wollen, dann konzentrieren Sie sich auf Optionen mit längerer Auslaufzeit. Je kürzer das Zeitfenster, desto größer der Einfluss der statistischen Varianz und desto unvorhersehbarer das Ergebnis.

Das sind die technischen Probleme, die der Wallstreet Trick hat, aber wie sich zeigen wird geht es dabei gar nicht darum!

Was bezweckt der Wallstreet-Trick

Der Wallstreet Trick zielt darauf ab, Leute zum traden zu bewegen um damit Geld zu verdienen. Dabei werden Händler zu Brokern geschickt, die die Macher des Wallstreet-Tricks dafür entlohnen. Das ist grundsätzlich in Ordnung und nichts anderes als Werbung. Microsoft bezahlt einen Fernsehsender schließlich auch für Werbung, die Leute dazu bewegt Windows zu kaufen. Aber wenn dabei falsche Tatsachen versprochen werden wird das Thema problematisch und das ist hier der Fall. Es ist einfach nicht möglich mit Binären Optionen innerhalb von kürzester Zeit nur durch das Ansehen von Youtube Videos erfolgreich zu handeln. Die Wallstreet Trickser möchten Ihnen nur den Eindruck vermitteln als wäre es so einfach. Daher versuchen sie auch professionell zu wirken und bieten extra Seminare an (die noch dazu sehr teuer sind, aber – wie schon oben erwähnt – gar nicht stattfinden. In Berlin war angeblich das erste Seminar und dieses wurde auch gefilmt und auf Youtube geladen. Es handelt sich allerdings nur um Schauspieler, die daran teilnehmen um den Eindruck zu vermitteln als wäre es eine seriöse Veranstaltung).

Kann man mit binären Optionen Geld verdienen?

Geld verdienenHier ist die Antwort klar und einfach: Natürlich können Sie mit binären Optionen Geld verdienen, allerdings ist es nicht so einfach wie es Ihnen der Wallstreet Trick vormachen möchte. Der Börsenhandel, egal ob mit Aktien, Futures, Forex oder auch mit binären Optionen ist ein hartes Geschäft und es erfordert sehr viel Zeit und Fleiß um sich das nötige Wissen anzueignen und die nötige Erfahrung zu sammeln. Nur wenn Sie dazu bereit sind, dann werden Sie Erfolg haben.

Fazit

Der Wallstreet Trick versucht Ihnen den Börsenhandel bzw. den Forexhandel als etwas zu verkaufen, womit Sie ohne viel Arbeit und Zeit sehr einfach Geld verdienen können. Allein der gesunde Menschenverstand sollte Ihnen hier schon sagen, dass das nicht funktionieren kann. An den Finanzschauplätzen dieser Welt arbeiten sehr oft die intelligentesten Köpfe dieser Welt und diese lassen sich natürlich nicht so einfach in die Karten und ihre Strategien schauen. Schnelles Geld, vergessen Sie es. Auch an der Börse ist harte Arbeit nötig und nur die wenigsten haben das Zeug dazu auch erfolgreich zu sein.

Bei aller Kritik zum Wallstreet Trick muss man hier auch etwas positives anmerken: Wenn von 1000 Leuten, die den Wallstreet Trick für bare Münze nehmen und etwas Geld verlieren, einer dabei ist, der durch den Wallstreet Trick angeregt wird und sich von nun an mit den Finanzmärkten beschäftigt, Erfahrung sammelt und nach einigen Jahren dauerhaft und nachhaltig Gewinne an der Börse einfahren kann, dann hat der Wallstreet Tick auch seine gute Seite.

Der einzige Broker mit Banklizenz: Banc de Binary!
Banc de Binary ist der ältesten Broker für Binäre Optionen und verfügt außerdem als einziger über eine Banklizenz. Damit ist der Binäroptionshandel absolut sicher und mit der bekannten Spotoption Plattform finden sich auch Einsteiger schnell zurecht. Optionen können bereits ab $1 gehandelt werden. Bei diesem Anbieter können Sie wirklich nichts falsch machen.
>> Handeln Sie jetzt sicher und beim weltweit größten Broker! <<