Fragen und Antworten zum Binäroptionshandel

In diesem Artikel beantworten wir einige wichtige Fragen, die häufig zum Binäroptionshandel gestellt werden. Diese FAQs stammen von interessierten Lesern, die uns Fragen gestellt haben und aus diversen Foren und Plattformen wo man sich über Binäre Optionen austauschen kann. Wir hoffen mit diesem Katalog einige wichtige Fragen beantworten zu können, damit Sie einen bequemeren Einstieg in den Handel mit Binären Optionen haben.

Zunächst einmal aber noch der Hinweis auf die Wahl des Brokers. Denn diese ist absolut entscheidend und zwar schon bevor man sich überhaupt Gedanken zu Strategien macht. Am besten schauen Sie sich einmal den Marktführer BDSwiss an. Dieser Broker ist besonders sicher und bietet außerdem ein kostenloses Demokonto an. Hier können Sie gleich Ihr kostenloses Konto eröffnen!

Lässt sich mit Binären Optionen Geld verdienen?

Natürlich lässt sich mit dem Binäroptionshandel Geld verdienen, die Frage ist allerdings über welche Zeiträume und wie viel. Wer mal eben für 25 Euro eine Option kauft und diese im Geld landet macht zwar z.B. 80% Rendite aber ist das wirklich Geld verdienen? Natürlich wird Geld angehäuft und damit auch verdient, aber nicht zwangsläufig auf lange Sicht. Wer aber mit 1.000 Euro Kapital 100 Euro/Monat über längere Zeiträume umsetzt kommt der Definition Geld verdienen schon näher. Aber genau diese Regelmäßigkeit ist das Schwierige beim Binäroptionshandel. Mal eben eine Option im Geld abzuschließen ist keine Kunst, damit aber langfristig Geld zu verdienen schon. Es gibt mittlerweile viele Trader, die nur mit Binären Optionen ihr Geld verdienen. Dahinter steckt aber eine fundierte Kenntnis des Marktes und Jahre lange Arbeit. Wer glaubt nach der Lektüre eines Buches oder Trading Tipps schon langfristig Geld verdienen zu können ist jedoch auf dem Holzweg.


Gibt es Bücher für Binäre Optionen?

Der Büchermarkt ist noch relativ jung und daher ist die Auswahl noch nicht besonders groß. Es gibt etwa zwei oder drei gute Bücher auf Englisch, die sich ausschließlich mit Binären Optionen beschäftigen. Auf deutsch gibt es vor allem Bücher zu Optionen im Allgemeinen. Diese haben jedoch wenig Wert für den Binäroptionshandel, da die Unterschiede doch sehr groß sind.

Müssen Steuern auf Gewinne bezahlt werden?

Das deutsche Steuerrecht ist sehr kompliziert und zeigt immer wieder, dass es Probleme mit neuen Produkten und Sachverhalten hat. Zum Beispiel definiert es Poker als Glücksspiel und Einnahmen aus Glücksspiel sind steuerfrei. Wenn jedoch über längere Zeiträume Gewinne erwirtschaftet werden, liegt eine Gewinnerzielungsabsicht vor so dass die Steuerfreiheit nicht mehr greift. Ähnlich sollte es beim Binäroptionshandel aussehen obwohl es dazu noch keinerlei Urteile gibt. Diese Empfehlung ist also keinesfalls bindend und wenn Sie Probleme mit dem Finanzamt vermeiden möchten, reden Sie am besten mit einem Steuerberater, der sich auf Finanztransaktionen fokussiert hat. Dieser wird Ihnen hier sicherlich weiterhelfen können. Für kleinere und unregelmäßige Gewinne dürfte allerdings keine Steuerpflicht bestehen.

Was sind die besten Plattformen für Laien?

Die Plattformen für den Handel mit Binären Optionen ähneln sich alle in ihren Grundsätzen und es ist schwierig “die beste” auszumachen. Genauer gesagt taugen alle Plattformen gleichermaßen für Laien und Anfänger weil sie übersichtlich und einfach zu bedienen sind. Wer sich für eine Plattform unserer geführten Broker entscheidet wird damit keinen Fehler machen.

Gibt es ein Demokonto?

Grundsätzlich gibt es schon Demokonten bei Brokern für Binäre Optionen, allerdings ist das Angebot alles andere als zufriedenstellend. Manche Broker verlangen eine Einzahlung bevor das Demokonto genutzt werden kann. Andere Broker wiederum stellen das Demokonto nur für sehr kurze Zeiträume, zum Beispiel 24 Stunden zur Verfügung. Und dann gibt es noch welche, die überhaupt kein Demokonto anbieten. Lesen Sie dazu einfach unsere Broker Bewertungen oder unseren Artikel über Demokonten.

Gesucht wird häufig auch nach einem Demo ohne Anmeldung, das es zum Beispiel schon im klassischen Forex Handel gibt. Beim Binäroptionshandel hat sich diese Art des Demokontos jedoch noch nicht durchsetzen können, es ist aber nicht auszuschließen, dass es in naher Zukunft angeboten wird.

Konto in Euro oder USD?

Gute Broker bieten grundsätzlich die Möglichkeit das Konto in mehreren Währungen zu führen. Sie können also bei der Anmeldung wählen ob Sie lieber Euro oder Dollar oder eine ganz andere Währung nehmen. Andere Broker, die sich auf den deutschen Markt fokussiert haben bieten hingegen nur ein Euro-Konto an weil davon auszugehen ist, dass man als deutscher Trader ein solches bevorzugt. Man sollte die Wahl der Währung davon abhängig machen in welcher Währung das Bankkonto oder die Kreditkarte geführt wird mit der man ein- und auszahlt. Hat man ein Euro Bankkonto und möchte damit auch auf sein Broker Konto überweisen sollte man auch Euro als Währung wählen. Andernfalls entstehen rund 2,5% Umrechnungsgebühren, die man wirklich vermeiden kann.

Was ist der Unterschied zwischen Broker und Trader?

Viele verwechseln immer wieder Broker mit Trader und umgekehrt. Ein Broker ist jedoch jemand, der den Handel mit Binären Optionen anbietet und nicht selbst ausführt. Ein Trader ist jemand, der selbst handelt und nichts mit der Ausführung zu tun hat. Wenn Sie sich also bei einem Anbieter für Binäre Optionen (Broker) anmelden und dann mit Optionen handeln, sind Sie ein Trader, der auf einem Broker handelt.

Können Optionen auf Facebook gehandelt werden?

Seit dem Facebook IPO suchen viele Trader nach der Möglichkeit Optionen auf diese Aktie zu handeln. Sie erwarten, dass die Aktie erst einmal ordentlich einbricht weil sie total überbewertet ist. Das ist auch Wochen nach dem IPO geschehen und die Frage, die man sich jetzt (im August 2012) stellt ist wie weit es noch nach unten gehen kann. Optionen können bei diversen Brokern (zum Beispiel bei TradeRush) gehandelt werden.

Wie sehen die Bonusregeln aus?

Einige Broker bieten ihren Tradern einen Bonus auf ihre erste Einzahlung, sozusagen als Willkommensgeschenk. Die Regeln was die Auszahlung und Freischaltung des Bonus betrifft sind jedoch von Broker zu Broker unterschiedlich und daher müssen Sie sich vorher unbedingt informieren bevor Sie Ihre Einzahlung machen und den Bonus freischalten möchten. Vergleichen Sie auch unbedingt verschiedene Bonusangebote der Broker bevor Sie sich für eines entscheiden.

Handeln Sie jetzt mit Binären Optionen beim Deutschen Marktführer:
Bis zu 85% Gewinn pro Trade ab einem Mindesteinsatz von nur €5!


BDSwiss zählt mittlerweile zu den beliebtesten Brokern auf dem deutschen Markt und verfügt über einen exzellenten Kundendienst. Ab einer Einzahlung von €100 sind Sie dabei und können Binäre Optionen mit Aktien, Devisen, Rohstoffen und Indizes handeln.

>> Starten Sie jetzt bei BDSwiss durch! <<
(Ihr Kapital unterliegt einem Risiko)