Day Trading

Day TradingIm Zusammenhang mit Forex oder dem konventionellen Wertpapierhandel haben Sie schon sicherlich etwas über Day-Trading gehört. Im Zusammenhang mit binären Optionen ist dies aber wahrscheinlich neu für Sie, da binäre Optionen in der Regel mit sehr kurzfristigen Handelsstrategien – also eher im Scalping-Bereich – in Zusammenhang gebracht werden.

Das eigentliche Konzept des Day-Tradens ist sehr simpel: Das Eröffnen und das Schließen einer Position innerhalb eines Handelstages. So ähnlich auch mit binären Optionen: Sie kaufen eine Option deren Verfallsdatum noch innerhalb desselben Handelstages liegt, denn mit diesem Finanzprodukt können Sie nicht einfach zu jedem Zeitpunkt verkaufen. Binäre Optionen haben einen Verfallszeitpunkt und an diesen sind Sie in der Regel auch gebunden.

Je nachdem welche Handelsplattform Sie wählen, desto größer oder kleiner ist die Auswahl an unterschiedlichen Auswahlzeiten. Einige Broker bieten Ihnen auch die Möglichkeit, den Auslaufzeitpunkt Ihrer Optionen ganz frei zu bestimmen. Beispielsweise die SpotOption-Plattform, die von so bekannten Brokern wie „BDSwiss“ oder auch „Traderush“ genutzt wird. Dort gibt es bei den konventionellen Call/Put Optionen klassisch einen vorgegebenen Auslaufzeitpunkt. Allerdings gibt es auch den „Option Builder“, mit dem Sie Ihre Optionen relativ frei und individuell selbst gestalten können und damit auch den Auslaufzeitpunkt selbst wählen. Damit ist es sehr einfach das Day-Trading-Konzept auf den Binäroptionenhandel zu übertragen. Wenn Sie als Trader bei einem Broker handeln, der die Tech Plattform verwendet – wie z.B. 24Option oder auch OptionFair – dann sind Ihre Optionen etwas eingeschränkter, nichts desto trotz finden Sie genügend Möglichkeiten für den Intraday-Handel. Auch bei einem Broker wie BetonMarkets, der ein ganz eigenes und selbst entwickeltes Softwarepaket verwendet, haben Sie genügen Möglichkeiten.

Folgende unterschiedliche Anlageklassen können Sie bei den meisten Brokern Daytraden:

  • Währungen
  • Aktienindexes
  • Aktien
  • Rohstoffe

Strategien für das Daytraden mit binären Optionen

Day-Trading hin und her, aber welche Strategie sollten Sie nun verwenden. Pauschal ist diese Frage unmöglich zu beantworten und hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Natürlich brauchen Sie eine Strategie, deren Aussagekraft speziell für das 24-Stunden Zeitfenster signifikant ist. Hier sind einige Möglichkeiten zum Einstieg und zur Anregung:

  • Eine Möglichkeit wäre es einen Indikator auf einer Daytrading-Strategie aufzubauen und diesen auf einen 15-Minuten, 1-Stunden oder 4-Stunden-Chart anzuwenden. Ein solcher Indikator würde dem Händler ein klares Kaufs oder Verkaufssignal geben, das dieser direkt in die Binäroptionenplattform übertragen könnte.
  • Sie können technische Chartformationen nutzen, die auf einem kürzeren Timeframe beruhen.
  • Natürlich können Sie auch spezielle Candlestick-Formationen nutzen, um einen guten Einstiegszeitpunkt zu finden.
  • Wenn Sie Ihre Einstiegszeitpunkte also vor allem in kürzen Timeframes suchen, dann können Sie auch die Auslaufzeiten der Optionen jeweils so auswählen, dass Sie einen Day-Trade machen können.

    Handeln Sie jetzt mit Binären Optionen beim Deutschen Marktführer:
    Bis zu 85% Gewinn pro Trade ab einem Mindesteinsatz von nur €5!


    BDSwiss zählt mittlerweile zu den beliebtesten Brokern auf dem deutschen Markt und verfügt über einen exzellenten Kundendienst. Ab einer Einzahlung von €100 sind Sie dabei und können Binäre Optionen mit Aktien, Devisen, Rohstoffen und Indizes handeln.

    >> Starten Sie jetzt bei BDSwiss durch! <<
    (Ihr Kapital unterliegt einem Risiko)